Alkolenkerin rast mit Kids gegen Zug

(02.07.2017) Was hat sich diese Oberösterreicherin nur gedacht!? Dieser Crash in Ried im Innkreis schockt die User. Mit ihren zwei Kids auf der Rückbank rast eine 32-Jährige über einen unbeschrankten Bahnübergang, ohne davor stehen zu bleiben. Das Auto wird von einem Zug erfasst, in ein Feld geschleudert und dabei völlig demoliert. Wie durch ein Wunder können die Mutter, der 10-jährige Sohn und die 6-jährige Tochter leicht verletzt aussteigen. Im Zug bleiben zum Glück alle Passagiere unverletzt.

Als später die Polizei zum Einsatzort kommt stellt sich heraus: Die Lenkerin war völlig betrunken. Heide Klopf von der Polizei in Oberösterreich:
"Ein Alkotest ist mit 1,36 Promille positiv verlaufen. Daraufhin wurde der Lenkerin an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Sie wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt."

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert