Alkotests für Lenken eingestellt

Aus Angst vor Coronavirus

(09.03.2020) Gibt es ab sofort in Polen weit weniger Alkotests? Und schuld daran: Mal wieder das Coronavirus! Polen meldete diese Woche seinen ersten bestätigten Fall des Covid-19 Virus. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren müssen diverse Maßnahmen umgesetzt werden. Und manche davon sind mehr als kurios.

Radoslaw Kobrys, stellvertretender Inspektor der Straßenverkehrsabteilung der polnischen Polizei sagt, er habe Informationen vom Sanitätsdienst des Innenministeriums erhalten, wonach "wir die Anzahl der Atemtests begrenzen, die mit Geräten ohne Mundstücke durchgeführt werden.

In Polen kommen zwei verschiedene Alkotestgeräte zum Einsatz. Eines davon ohne Mundstück, das aber sofort angibt, ob der Lenker alkoholisiert ist. Diese Methode hat aber einen großen Nachteil: Hohe Ansteckungsgefahr bei Viruserkrankungen. Und genau deshalb wird diese Methode vorerst nicht zur Verwendung.

Beim zweiten Gerät, das die genaue Alkoholmenge im Blut angibt, werden Mundstücke verwendet, die bei jedem Test gewechselt werden. Die Auswertung dauert jedoch um einiges länger, weshalb die Polizisten dieses Gerät nicht gerne benutzen.

Während die Zahl der Verkehrstoten in Polen zwischen 2010 und 2018 um 26% zurückging, weist das Land immer noch eine der höchsten Raten in Europa auf. Nach Angaben der Polizei gab es 2019 über 1.600 Unfälle, die durch Alkohol am Steuer verursacht wurden.

(ak)

Tourismus & Gastro Comeback

Ab Mitte Mai

Keine mündliche Matura

jetzt ist es fix

Reisefreiheit: Bitte warten

Zuerst Virus global besiegen

Kurzarbeit: Missbrauch = Betrug

Werden Dienstzeiten gefälscht?

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro