Alle 4 Minuten ein Skiunfall

Wenn du gerade auf Ski-Urlaub bist, dann pass bitte gut auf! Denn alle vier Minuten passiert auf Österreichs Pisten ein Skiunfall. Die meisten enden mit Knochenbrüchen. Positiv ist aber, dass Kopfverletzungen in den letzten Jahren stark zurückgegangen sind. Immer mehr Skifahrer tragen nämlich mittlerweile einen Helm.

Alle 4 Minuten ein Skiunfall #1

Am meisten sind Männer in Skiunfälle verwickelt. Sie sind nämlich deutlich riskanter und schneller unterwegs als Frauen. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit hat über Handydatenauswertungen ermittelt, dass Ski-Fahrer bis zu 80km/h erreichen. Vor allem bei Männern sind diese Geschwindigkeiten keine Seltenheit.

Alle 4 Minuten ein Skiunfall #2

Aus den Daten ist auch hervorgegangen, dass die meisten Unfälle vor allem am Abend passieren. Klaus Robatsch vom Kuratorium für Verkehrssicherheit sagt:

"Die Ski-Fahrer sind im Durchschnitt über eine Stunde rein nur auf den Skiern unterwegs und das ist doch eine lange Zeit. Dann passieren auch die meisten Unfälle, vor allem am Ende des Ski-Tages. Grund sind die Müdigkeit und die nachlassende Konzentration."

Heb bei dieser Nummer nicht ab

Telefonbetrüger unterwegs

Taylor Swift nimmt neu auf!

Ihre früheren Alben

ÖVP: Kopftuchverbot

auch für Lehrerinnen!

Panda Yuan Yuan wird 20

Birthdayparty in Schönbrunn

Oldies bei Gruppensex erwischt

in einem Park!

Frau ersticht ihren Hund

Schreckliche Tierquälerei

Frau blind wegen Kontaktlinsen

beim Duschen getragen

Kärntner „Hexentrio“: Anklage

Einweisung in Anstalt gefordert