Am Tod vorbeigeschrammt!

(29.11.2013) Rettung in letzter Sekunde! Eine 72-jährige Wienerin fährt mit ihrem Auto über einen Bahnübergang und macht einen beinahe tödlichen Fehler: Sie biegt zu früh ab – und zwar direkt auf die Gleise! Genau in dem Moment beginnen sich die Schranken zu schließen, weil ein Zug kommt. Die Frau sitzt in der Falle. Ein junger Mann beobachtet die Szene und eilt ihr mutig zu Hilfe. Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

"Laut der Aussage des Zeugen war es wirklich sehr knapp. Die Frau wollte offensichtlich noch schnell ein paar Sachen aus ihrem Auto mitnehmen. Er hat sie aber noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug zerren können und sie konnten sich schnell genug vom Auto entfernen."

Sekunden später rammt der Zug das leere Auto. Niemand wurde verletzt.

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut