Amazon: Rächte sich Kundendienst?

(06.01.2016) Wenn du dich bei Amazon beschwerst, dann könntest du einen Dildo bekommen – zumindest in den Warenkorb.

Die Story eines Amazon-Kunden wird derzeit tausendfach geteilt. Dem Mann wird ein falsches Buch geliefert, er beschwert sich beim Kundendienst. Eine Zufriedenheits-Umfrage füllt der Kunde dann eher negativ aus. Beim nächsten Login entdeckt er dann in seinem Warenkorb einen Riesendildo namens "The Hulk". Blöd nur: Der Kunde bemerkt das mitten im Büro und während er mit Arbeitskollegen vor seinem PC-Bildschirm sitzt.

Der Kunde verdächtigt als Schuldigen einen Amazon-Kundendienstmitarbeiter, ihm diesen Streich gespielt zu haben – und dürfte damit nicht einmal falsch liegen: Nach langem Hick-Hack bekommt der Kunde nämlich eine Entschuldigung und einen 100-Euro-Gutschein von Amazon.

Teile die Story mit deinen Freunden auf Facebook!

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom