Amazon sperrt Mann lebenslang

(30.04.2016) Bei Amazon solltest du nicht zu viele Sachen zurückschicken, du könntest gesperrt werden. Der Online-Händler warnt seine Kunden schon länger vor Missbrauch bei Retoursendungen. Im Fall eines Berliners hat Amazon jetzt ernst gemacht.

Der Mann hat seit vielen Jahren für seine fünf Kinder bei Amazon Kleidung in diversen Größen bestellt und alles, was nicht gepasst hat, einfach wieder zurückgeschickt, und das war offenbar nicht wenig. Amazon hat ihn zuvor schon verwarnt und jetzt eben gesperrt. Er habe „unberechtigt Artikel reklamiert“, heißt es in der Benachrichtigung. Auch das Amazon-Konto seiner Frau wurde geschlossen.

Unterdessen teilt Amazon der "Berliner Zeitung" mit, dass Kunden nicht wegen zu vieler Rücksendungen gesperrt werden, sondern nur, wenn ein Missbrauch vorliege. Der Fall der Berliners soll nun erneut geprüft werden.

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen

Hitze: Kein Gassi am Tag

Asphalt wird zu Backblech