Amazonas brennt noch immer

20.000 Brände in Brasilien

Noch immer lodern rund 20.000 Brände im Amazonas-Regenwald. Darauf machen jetzt Umweltschützer aufmerksam, nachdem es in den letzten Wochen leider sehr ruhig um das so wichtige Thema geworden ist. Die dramatischen Feuerbilder aus Brasilien haben im Sommer weltweit für Entsetzen gesorgt. Doch der internationale Druck auf Brasiliens Regierung hat bis jetzt nichts gebracht, denn nach wie vor steigen dicke Rauchschwaden aus dem Regenwald auf.

Lukas Meus von Greenpeace Österreich:
„Die aktuellsten Zahlen zeigen, dass seit Jahresbeginn rund 4,4 Millionen Hektar des brasilianischen Waldes niedergebrannt wurden. Das entspricht der Hälfte der Fläche Österreichs. Das sind absolute Horrorzahlen!“

Der Aufschrei muss größer werden, sagt Meus:
“Es braucht den internationalen Druck auf den brasilianischen Präsidenten. Es müssen hier ganz dringend Maßnahmen getroffen werden. Denn ohne einen intakten Amazonas-Regenwald werden wir den Kampf gegen die Klimakrise nicht gewinnen.“

James Bond - Verfolgungsjagd

Lenker will Polizei entkommen

Gefährlicher Hundebiss

Bub wird von Hund angefallen

Apple Mac Pro im Vollausbau?

Der Preis ist einfach abnormal

Bub (5) stürzt aus Fenster

Einsatz in NÖ

Killen Fürze Malaria?

Mann will Patent auf Idee

Kinderschänder jagen Gamer

Pädophile in Spiele-Chats

Radler schmückt London mit GPS

Check dir die Pics

Der Weihnachtsmann auf Koks

Hässlicher Sweater bei Walmart