Amoklauf in den USA!

Blutiger Amoklauf in den USA! Im Bundesstaat Oklahoma hat ein 30-jähriger Mann eine ehemalige Arbeitskollegin erstochen und enthauptet.

Einen Tag nach seiner Kündigung stürmt der Mann vollkommen aufgebracht seinen ehemaligen Arbeitsplatz in Moore. Dort tötet er eine 54-jährige Ex-Kollegin und enthauptet sie. Danach attackiert er noch eine weitere Mitarbeiterin. Der Betriebsleiter - ein ausgebildeter Hilfssheriff - greift zur Waffe, schießt auf den 30-jährigen Amokläufer und setzt ihn so außer Gefecht.

Polizeisprecher Jeremy Lewis sagt bei einer Pressekonferenz:
“Dieser Hilfssheriff hat das Leben des zweiten Opfers gerettet. Natürlich ist es traurig, dass ein Mensch sterben musste. Aber wir sind uns sicher, dass der Amokläufer nicht aufgehört hätte. Er hätte immer weiter gemacht und auch die zweite Frau getötet. Der Hilfssheriff ist wirklich ein Held.“

Der 30-Jährige ist verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Unklar ist das Motiv der Tat. Offenbar hat der Amokläufer versucht, Arbeitskollegen zum Islam zu konvertieren. Mittlerweile ermittelt sogar das FBI, ob die Tat etwas mit den jüngsten Gewaltaufrufen der Terrormiliz 'Islamischer Staat' zu tun hat.

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

Achtung: E-Mail Betrugsmasche!

Polizei warnt User

Rauchverbot: Keine Ausnahme

Nachtgastro scheitert vor VfGH

Aniston: Erstes Insta-Pic

Es regnet Millionen Likes

Neuer Trend auf Pornhub

Keine Gesichter mehr

Fast blind durch Kontaktlinse

Hygiene: Sei nicht schlampig

Familie neun Jahre im Keller

Neue Details

Knast für Mafia-Waffenhändler

Kärntner belieferten Camorra