Ampel „bestraft“ Lenker

wegen Hupen

(05.02.2020) Die indische Metropole Mumbai ist auch bekannt als die „Hup-Hauptstadt“ der Welt. Jetzt soll der Lärm reduziert werden: Die Polizei von Mumbai hat nun eine Ampel unter dem Motto „Hupe mehr, warte länger“ erfunden: Alle Autofahrer, die während der Rotphasen hupen, sollen dafür mit längerer Wartezeit bestraft werden. Das berichtet der „Guardian“.

Die Testampel wechselt jedes Mal auf Rot, wenn der Geräuschpegel der Hupen über 85 Dezibel erreicht.

Die Polizei stellte ein Video online, die das Problem zeigen soll. „Sehen Sie, wie die Polizei von Mumbai rücksichtslose Huper stumm schaltet. Die Leute hier hupen, selbst wenn die Ampel auf Rot steht."

(mt)

Tote Escort-Dame

Neue Details

Baby im Spital vertauscht

Späte Familienzusammenführung

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?