Android: Trojaner wütet weiter

(15.04.2016) Warnung an alle Android-User: Nach wie vor wütet ein böser Trojaner durch den offiziellen Google Play Store. In mehr als 100 Apps ist die Spyware versteckt. Es sollen bereits mehr als 3,2 Millionen Smartphones infiziert sein. Der Trojaner klaut hochsensible User-Daten und leitet sie an fremde Server weiter. Das Google Play Team löscht die verseuchten Apps zwar auf Hochtouren, nach wie vor sind aber nicht alle aus dem Store entfernt.

Thorsten Behrens von 'Watchlist Internet':
“Bitte alle unnötigen Apps sofort löschen, vielleicht bekommt man den Trojaner gleich so wieder weg. Wer sich völlig unsicher ist, sollte einen IT-Experten fragen. Man kann auch das Smartphone zurücksetzen und neu starten. Bitte künftig wirklich das Kleingedruckte bei Apps lesen. Wenn beispielsweise eine normale Taschenlampen-App auf Adressbücher und das Internet zugreifen darf, dann sollte man die Finger davon lassen.“

Eine Liste aller betroffenen Apps – die bisher bekannt sind - findest du hier

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock