Angst vor Brutalo-Krampussen

(05.12.2013) Was tun gegen Brutalo-Krampusse? Am heutigen Krampus-Tag zittern viele Österreicher. Berichte über Prügel-Attacken bei den Traditionsumzügen sorgen für Angst und Schrecken. In Salzburg hat es vergangene Woche ja zahlreiche Verletzte gegeben, du hast es auf KRONEHIT gehört und auf kronehit.at gelesen. Die Polizei versucht, die brutalen Schläger auszuforschen. Das Problem: Viele Burschen nützen die Anonymität unter ihren Masken. Wird dann auch noch Alkohol getrunken, eskaliert die Lage schnell. Oliver Kuhelnik ist mit seiner Gruppe ‚Mühlenteufel‘ im steirischen Raaba im Einsatz:

‚Bei meiner Gruppe herrscht absolutes Alkoholverbot. Im Anschluss feiern wir sowieso, aber vor dem Lauf gibt es keinen Schluck, damit jeder klar im Kopf ist. Da leg‘ ich viel Wert drauf! Ich habe schon öfter gesehen, dass die Leute aggressiv werden, obwohl es eigentlich um den Spaß geht.‘

Hast du schon schlechte Erfahrungen mit Krampussen oder Perchten gemacht? Sag' es uns in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"