Angst vor Zahnpasta-Terroristen

(06.02.2014) Einen Tag vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sotschi steigt die Terrorangst. Die USA warnen jetzt vor angeblichen Plänen, wonach Terroristen Bombenteile und Sprengstoff in Zahnpasta-Tuben in Flugzeuge schmuggeln wollen. Sämtliche Flüge nach Russland seien gefährdet. Die Extremisten könnten dann an Bord die Bombe zusammenbauen und hochgehen lassen. Laut Experten zwar möglich, allerdings extrem unwahrscheinlich.

Terrorexperte Franz Eder:
“Das ist technisch tatsächlich machbar. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Anschlag vernichtend gering. Die USA sind in diesem Punkt einfach extrem sensibilisiert und malen sich alle möglichen Horrorszenarien aus. Panik ist sicher unbegründet.“

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan