Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

(23.09.2020) Schrecklicher Fall von Animal Hoarding in Oberösterreich. Aus einer kleinen Wohnung in Braunau sind jetzt 12 Hunde gerettet worden. Die Tiere haben dort seit einiger Zeit in ihren eigenen Fäkalien gelebt, sind nie rausgekommen und in einem entsprechend schlechten Zustand gewesen. Zwei weitere Hunde sind bereits tot in der Wohnung gelegen.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“In dieser Wohnung ist wirklich ein See aus Urin und Kot geschwommen. Die Tiere sind mitten in diesem See gelegen. Schon beim Betreten des Stiegenhauses hat es unfassbar gestunken. Wir haben die Tiere aus ihrem Elend befreit und sie inzwischen alle gut versorgt.“

Pfotenhilfe Hund3

Pfotenhilfe Hund2

(mc)

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken

Bär verfolgt Mann

Eine ganze Woche lang

Katze in Dornen gefangen

Nach neun Stunden befreit