Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

(23.09.2020) Schrecklicher Fall von Animal Hoarding in Oberösterreich. Aus einer kleinen Wohnung in Braunau sind jetzt 12 Hunde gerettet worden. Die Tiere haben dort seit einiger Zeit in ihren eigenen Fäkalien gelebt, sind nie rausgekommen und in einem entsprechend schlechten Zustand gewesen. Zwei weitere Hunde sind bereits tot in der Wohnung gelegen.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“In dieser Wohnung ist wirklich ein See aus Urin und Kot geschwommen. Die Tiere sind mitten in diesem See gelegen. Schon beim Betreten des Stiegenhauses hat es unfassbar gestunken. Wir haben die Tiere aus ihrem Elend befreit und sie inzwischen alle gut versorgt.“

Pfotenhilfe Hund3

Pfotenhilfe Hund2

(mc)

Hai-Alarm in Israel

strandbesucher riskieren selfies

Süße Skateboarderin

Video geht viral

Indonesisches U-Boot vermisst

Gesunken? Bei Bali

Gejagt und mit Eiern beworfen

Schalke „Fans" rasten aus

Gesundheit an erster Stelle

Pandemie noch nicht vorbei

Super League gescheitert

4 Clubs sind zu wenig

EU-Klimaziel bis 2030

-55% Treibhausgase

Mann lässt Hunde erschießen

kein Platz in neuer Wohnung