Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

(23.09.2020) Schrecklicher Fall von Animal Hoarding in Oberösterreich. Aus einer kleinen Wohnung in Braunau sind jetzt 12 Hunde gerettet worden. Die Tiere haben dort seit einiger Zeit in ihren eigenen Fäkalien gelebt, sind nie rausgekommen und in einem entsprechend schlechten Zustand gewesen. Zwei weitere Hunde sind bereits tot in der Wohnung gelegen.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“In dieser Wohnung ist wirklich ein See aus Urin und Kot geschwommen. Die Tiere sind mitten in diesem See gelegen. Schon beim Betreten des Stiegenhauses hat es unfassbar gestunken. Wir haben die Tiere aus ihrem Elend befreit und sie inzwischen alle gut versorgt.“

Pfotenhilfe Hund3

Pfotenhilfe Hund2

(mc)

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?