Anlage erzeugt Benzin aus Luft

(15.06.2018) Kann so eine Maschine den Klimawandel stoppen? Für Aufsehen sorgt eine Testanlage in der Nähe von Vancouver. Dort wird Luft eingesaugt, von CO2 befreit und als saubere Luft wieder abgegeben. Das herausgefilterte CO2 kann dann gespeichert oder weiterverarbeitet werden. Beispielsweise zu Benzin.

Die Idee ist nicht ganz neu. Doch jetzt ist endlich der Preis gefallen. Die Forscher rechnen, dass die Kosten zwischen 90 und 230 US-Dollar pro Tonne CO2 liegen werden.

Leider noch immer zu teuer, sagt ein heimischer Experte...

Anlage erzeugt Benzin aus Luft 2

Erwin Mayer von "Erneuerbare Energie Österreich":
"Wenn wir den Preis auf 20 bis 30 Dollar senken könnten, dann kann man auch im größeren Stil mit dieser Methode planen."

Der Klimaexperte hat allerdings keine Freude damit, dass das CO2 wieder zu neuem Benzin verarbeitet werden soll:
"Denn somit bleibt der Kohlenstoffgehalt in der Atmosphäre ja letztlich gleich hoch. Man soll das CO2 speichern, nicht zu neuem Treibstoff machen."

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen