Anonyme Postings verbieten?

(11.08.2014) Anonymes Posten im Internet komplett verbieten? Shitstorms wie zuletzt gegen Fernsehmoderatorin Lisa Gadenstätter halten die Debatte um Hass-Postings im Web am Laufen. Justizminister Wolfgang Brandstetter hat schon angekündigt, sich im Herbst des Themas annehmen zu wollen. Laut einer aktuellen Gallup-Umfrage ist die Mehrheit der Österreicher dafür, im Kampf gegen Internet-Hass anonyme Postings zu verbieten.

Eine fragwürdige Idee, deren Umsetzung schlichtweg unmöglich ist, so Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Jeder User kann sich eine Fake-Identität aufbauen und sich mit dieser auf jedem Netzwerk registrieren. Niemand weiß, wer sich wirklich hinter einem Namen versteckt. Also ein echtes Anonymitätsverbot, so wie wir es uns vorstellen, ist gar nicht machbar.“

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker