Anschlags-Café in Paris wieder offen

(04.12.2015) Zurück zum Leben! In Paris hat heute das erste der Anschlags-Cafés erstmals seine Pforten wieder geöffnet. Unter dem Motto jetzt erst recht wolle man den Terroristen zeigen, dass man stärker sei als sie, so der Besitzer. Fünf Menschen wurden vor drei Wochen in dem Café namens A la Bonne Bière getötet. Der Andrang heute war groß.

Zunächst: Wir denken an die betroffenen Familien und an die Kunden oder Freunde, die an diesem Abend hier waren.
Danke an die Mannschaften der Feuerwehr, der Polizei, und an alle Menschen, die an diesem tragischen Abend anwesend waren. Und schließlich auch danke für die Unterstützung und Ihren täglichen Besuch nach dem 13. November.
Es ist Zeit für uns, dass wir uns zusammen, gemeinsam wiederfinden und weitermachen, um nicht zu vergessen.
Das Team des Café Bonne Bière

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?