Anti-Mobbing-Video

(31.12.2015) Ein Mobbing-Opfer wehrt sich und begeistert das Netz. Die 17-jährige Lauren Brocious aus den USA ist von ihren Klassenkameraden gemobbt worden, jetzt rüttelt sie mit einem Internet-Video wach. In dem Clip malt sie sich zuerst Wörter wie ‚Hässlich‘, ‚Loser‘ und ‚Hass‘ ins Gesicht. Mobbing-Opfer würden sich über dies Begriffe selbst definieren. Die Wörter ziehen einen runter, bis man nicht mehr kann. Aber: Lauren hat einen Weg gefunden, das Negative ins Positive zu verwandeln. In dem Clip wischt sie sich die Begriffe vom Gesicht und schreibt nur Positives wie ‚glücklich‘ oder ‚hübsch‘ rauf. Mit ihrem Video will Lauren anderen Mobbing-Opfern Mut schenken.

Lauren sagt:
“Wenn wir beginnen, uns selbst über positive Worte zu definieren, dann werden wir so viel glücklicher und bekommen ein viel bessers Selbstbild. Merkt euch, die Worte von anderen Menschen definieren euch nicht. Du definierst dich selbst. Liebe dich selbst, so wie du bist. Und vergiss niemals, du bist großartig.“

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA