3G: Rangelei mit Kellner!

Anwalt eingeschaltet

(05.10.2021) Eine 3G Kontrolle ist anscheinend der Auslöser für eine heftige Auseinandersetzung zwischen einem Kellner und einem Gast in einem Hotel im Südburgenland gewesen. Es soll zudem auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Ein 68-jähriger Gast aus Wien war bereits etwas genervt ins Hotel gekommen, bereits bei der 3G Kontrolle ist es zwischen ihm und dem Kellner nicht wirklich rund gelaufen. Bei der Bestellung der Getränke ist die Situation dann völlig eskaliert.

Streit eskaliert

Der Restaurantfachmann ist gegenüber dem Kunden nicht nur laut geworden, sondern hat ihn auch aufgefordert, das Lokal zu verlassen. Der Mitarbeiter soll dem Gast dann noch auf den Rücken geschlagen haben. Das Hotel sieht die Situation doch ein wenig anders: Seiner Version zufolge habe der Gast die Kontrolle verweigert und sei gegenüber dem Mitarbeiter handgreiflich geworden. Doch jetzt kommts: die Sache geht noch weiter. Der Gast hatte seine Sicht des Vorfalls bei mehreren Stellen veröffentlicht , woraufhin sich das Hotel zu Unrecht an den Pranger gestellt sah und eine Unterlassung gefordert hatte. Wer aber am Ende Recht behält wird wohl schwer zu klären sein... (DM)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft