Anzeige gegen Jagdelite

(02.05.2014) Anzeige gegen Österreichs Jagdelite! Unter anderem Ex-Vizekanzler Josef Pröll und Österreichs bekanntester Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly sollen ein wahres ‚Wildschweinmassaker‘ angerichtet haben. Wütende Tierschützer wollen die Jäger jetzt zur Verantwortung ziehen. Sie sollen im Rahmen von sogenannten Gatterjagden über 90 Tiere in die Enge getrieben und abgeknallt haben. Dutzende Tiere seien zudem erst am nächsten Tag ihren Schusswunden erlegen.

Tierschutzaktivist Martin Balluch:
‚Hier geht es ausschließlich um den Spaß am Töten. Diese ganze Anlage ist nur dafür eingerichtet worden, dass man dort möglichst viele Tiere züchtet und sie dann wie in einer Schießbude über den Haufen knallt.‘

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?