Anzeige gegen Jagdelite

(02.05.2014) Anzeige gegen Österreichs Jagdelite! Unter anderem Ex-Vizekanzler Josef Pröll und Österreichs bekanntester Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly sollen ein wahres ‚Wildschweinmassaker‘ angerichtet haben. Wütende Tierschützer wollen die Jäger jetzt zur Verantwortung ziehen. Sie sollen im Rahmen von sogenannten Gatterjagden über 90 Tiere in die Enge getrieben und abgeknallt haben. Dutzende Tiere seien zudem erst am nächsten Tag ihren Schusswunden erlegen.

Tierschutzaktivist Martin Balluch:
‚Hier geht es ausschließlich um den Spaß am Töten. Diese ganze Anlage ist nur dafür eingerichtet worden, dass man dort möglichst viele Tiere züchtet und sie dann wie in einer Schießbude über den Haufen knallt.‘

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln