App "Binder" für feiges Schlussmachen

(24.06.2015) Schlussmachen per Anruf war gestern, heute geht das auch per App. Mit "Binder", kurz für "binned her", kannst du dir die direkte Begegnung mit der zukünftigen Ex ersparen. Sie bekommt einfach einen automatisierten Anruf und eine Nachricht. Mit Typen Schluss machen kann die App noch nicht. "Bindim", kurz für "binned him", ist aber in Arbeit. Entwickelt wurde die App von der schottischen Brauerei Tennent's Lager als Werbegag.

IT-Experte David Kotrba von futurezone.at:
"Man muss in der App Namen, Geschlecht und Telefonnummer der Person eingeben. Diese bekommt dann eine SMS und einen Anruf. Bei dem Anruf sagt einem eine automatische Stimme, dass mit einem schlussgemacht wurde. Und es wird auch eine zufällig ausgewählte Begründung geliefert, die dann eben möglichst lustig sein soll."

Und so geht´s:

Teile das mit deinen Freundinnen und warn sie vor!

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash