App für legalen Sex in Schweden

(11.07.2018) Eine österreichische App könnte das Sexleben der Schweden einfacher machen! Dort gilt ja seit Anfang Juli das sogenannte Einverständnis-Gesetz. Das heißt: Vor dem Geschlechtsverkehr müssen beide Partner ausdrücklich ihr „Okay“ geben - wenn nicht, zählt der Sex als Vergewaltigung. Mit der „I willl-App“ kann die Zustimmung vor dem Sex dokumentiert werden - damit es nachher nicht zu falschen Beschuldigungen kommt.

App-Gründer Thomas Ceschka:
"Man kann entweder mit Unterschrift, Sprachaufnahme oder in einem Video bestätigen, dass man einwilligt. Natürlich schützt die App nicht davor, wenn einvernehmlicher Sex ausartet und einer sagt, er will nicht mehr, aber der andere hört nicht darauf. Aber es ist zumindest eine Momentaufnahme. Und es wäre auch sinnvoll, dies in Österreich zu tun, auch wenn es bei uns nicht so ein Gesetz gibt."

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer