Apple holt Tonne Gold aus alten iPhones

(18.04.2016) Apple kann nicht nur Smartphones bauen sondern diese auch wieder lukrativ verschrotten. Eine Tonne Gold hat das Unternehmen aus alten iPhones und MacBooks gewonnen. Im Rahmen von Apples Recycling Programm können User ausgemusterte Geräte gratis zurückschicken. Diese werde dann vom eigens entwickelten Roboter LIAM in ihre Einzelteile zerlegt.

Apples Umweltschutzbeauftrage Lisa Jackson sagt auf der letzten Keynote:
"LIAM zerlegt ein iPhone in alle seine Einzelteile. Dadurch können wir die richtig wertvollen Materialien wiederverwerten. So können aus dem Wolfram aus dem iPhone Alarmierungs-Modul Präzisionswerkzeuge gebaut werden. Das Silber aus dem Motherboard wird beim Bau von Solarzellen verwendet."

Und so zerlegt LIAM ein iPhone:

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?