Apple soll iPhone-Sucht bekämpfen

(08.01.2018) Apple soll seine eigenen Produkte unattraktiv machen! Das fordern zwei Großaktionäre, die sich um den Apple-Aktienkurs Sorgen machen. Apple soll – laut den beiden Managern - Verantwortung zeigen und gegen die iPhone-Sucht bei Jugendlichen vorgehen.

Wie soll denn das gehen? Es gibt Überlegungen...

Apple soll iPhone-Sucht bekämpfen 2

Der Konzern soll eine Software entwickeln, mit der sich die Nutzungsdauer beschränken lässt.

Doch ist das wirklich die Aufgabe von Apple?

Apple soll iPhone-Sucht bekämpfen 3

Bernd Thurner von der Suchtprävention 'vivid.at':
"Das Handy selbst ist ja gar nicht das Problem. Sondern die intensive Nutzung der Sozialen Medien wie Facebook oder Instagram. Und warum sollte Apple sein eigenes Produkt unattraktiv machen?"

Da stehen andere in der Verantwortung...

Apple soll iPhone-Sucht bekämpfen 4

Gefordert sind eher die Eltern, die ihre Vorbildfunktion wahrnehmen und mit den Kids auch Smartphone-Regeln ausmachen sollen. Zum Beispiel Handyfreie Zeiten.

Candy Crush 2.0?

Kurz bei Biden-Rede gelangweilt

Kein Führerschein - fährt trotzdem

Schon zahlreiche Anzeigen

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Corona: Schluss mit Hass!

Schock nach Maskenstreit-Mord

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen