Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten

(17.01.2018) Dating-Apps und Pornos zerstören das Flirtverhalten! Immer mehr Männer können die Signale von Frauen nicht richtig deuten, wenn es um Beziehung und Sex geht!

Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten 1

Schuld sollen Apps wie Tinder und auch Pornos sein. Oft fehlt es heutzutage an realen Erfahrungen mit Frauen. Die Sexualität wird immer autonomer, löst sich immer mehr von der Beziehung ab und Männer reagieren nur noch auf bestimmte sexuelle Schlüsselreize.

Die Paar- und Sexualtherapeutin Heike Melzer sagt im Sat1 Frühstücksfernsehen:
"Diese Reize werden sehr gut in der Pornographie bedient, aber auch durch die Möglichkeit relativ schnell im Bereich von Casual Dating mögliche sexuelle Partner schnell und einfach zu finden. Das führt dazu, dass das typische klassische Flirt-Verhalten verlernt wird und man sehr autonom und damit manchmal auch sehr einsam unterwegs ist."

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November