Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten

(17.01.2018) Dating-Apps und Pornos zerstören das Flirtverhalten! Immer mehr Männer können die Signale von Frauen nicht richtig deuten, wenn es um Beziehung und Sex geht!

Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten 1

Schuld sollen Apps wie Tinder und auch Pornos sein. Oft fehlt es heutzutage an realen Erfahrungen mit Frauen. Die Sexualität wird immer autonomer, löst sich immer mehr von der Beziehung ab und Männer reagieren nur noch auf bestimmte sexuelle Schlüsselreize.

Die Paar- und Sexualtherapeutin Heike Melzer sagt im Sat1 Frühstücksfernsehen:
"Diese Reize werden sehr gut in der Pornographie bedient, aber auch durch die Möglichkeit relativ schnell im Bereich von Casual Dating mögliche sexuelle Partner schnell und einfach zu finden. Das führt dazu, dass das typische klassische Flirt-Verhalten verlernt wird und man sehr autonom und damit manchmal auch sehr einsam unterwegs ist."

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler