Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten

(17.01.2018) Dating-Apps und Pornos zerstören das Flirtverhalten! Immer mehr Männer können die Signale von Frauen nicht richtig deuten, wenn es um Beziehung und Sex geht!

Apps und Pornos stören Flirt-Verhalten 1

Schuld sollen Apps wie Tinder und auch Pornos sein. Oft fehlt es heutzutage an realen Erfahrungen mit Frauen. Die Sexualität wird immer autonomer, löst sich immer mehr von der Beziehung ab und Männer reagieren nur noch auf bestimmte sexuelle Schlüsselreize.

Die Paar- und Sexualtherapeutin Heike Melzer sagt im Sat1 Frühstücksfernsehen:
"Diese Reize werden sehr gut in der Pornographie bedient, aber auch durch die Möglichkeit relativ schnell im Bereich von Casual Dating mögliche sexuelle Partner schnell und einfach zu finden. Das führt dazu, dass das typische klassische Flirt-Verhalten verlernt wird und man sehr autonom und damit manchmal auch sehr einsam unterwegs ist."

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter über Steilhang

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken

Benzin ins Lagerfeuer gegossen

11-Jährige verletzt