Arabische Namen kommen nicht an

(19.09.2016) Warum kommen 'Stefan' und 'Alexander' besser an, als 'Mustafa' und 'Hassan'? Der Selbstversuch eines Tinder-Users zeigt, wie erschreckend groß die Vorurteile gegenüber arabischen Vornamen sind. Der User namens 'Ahmad' wundert sich, dass er tagelang keine Matches bekommt. Er ändert seinen Vornamen einfach in 'Nick', das restliche Profil bleibt unverändert. Und plötzlich hat er 28 Matches.

Nicht nur bei der Partnersuche gibt es Vorurteile gegenüber arabischen Vornamen. Carla Amina Baghajati von der Islamischen Glaubensgemeinschaft:
“Wir kennen dieses Problem auch bei der Job- oder Wohnungssuche. Wir erleben immer wieder, dass eine 'Fatima' nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, eine 'Christine' aber sehr wohl. Man kann das natürlich nicht beweisen. Aber das Bauchgefühl sagt uns schon, dass es hier sehr viele Vorurteile gibt.“

tote in Madrid

Explosion in Hochhaus

Joe Biden wird angelobt

Hier das LIVE-Video!

Kaninchen-Misshandlung

Schreckliche Bilder aus Graz

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50