Ariana Grande sorgt für Wirbel

Attacke gegen Grammy-Producer

(08.02.2019) ## Ariana Grande ist stinksauer!

Die Sängerin sagt ihren geplanten Auftritt bei den Grammy Awards kommenden Sonntag ab! Grund dafür ist ein Streit zwischen ihr und dem Produzenten der Grammy-Gala, Ken Ehrlich.

In dieser Auseinandersetzung steht Aussage gegen Aussage. Ken Ehrlich behauptet, dass es für Grande zu spät gewesen sei, eine Show zusammenzustellen. Absoluter Unsinn sagt Ariana. Sie stellt klar, dass sich die beiden nicht auf die Songs einigen konnten. Weshalb sie sich über die Liederauswahl streiten sollten, ist hingegen unklar.

Ihr Song „Seven Rings“ bricht seit der Veröffentlichung Mitte Jänner alle Rekorde. In den ersten 24 Stunden hören den Titel unglaubliche 14 Millionen Menschen. Innerhalb der ersten Woche waren es schon 71 Millionen!

Twitter-Battle

Auf Twitter schreibt Ari: "Ich habe die Klappe gehalten, aber nun verbreitest du Lügen über mich. Ich kann eine Performance innerhalb einer Nacht auf die Beine stellen, das weißt du, Ken."

Sie bestärkt weiter: „Ich habe drei Songs angeboten. Es geht um Zusammenarbeit. Es geht darum, unterstützt zu werden. Es geht um Kunst und Ehrlichkeit.“

Im Übrigen ist Ariana bei den Grammys für zwei Preise nominiert. Ob sie trotzdem zur Verleihung erscheint, bleibt ein Rätsel.

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los