Armbänder dreckiger als Klos

Pfui, pfui, pfui

(26.06.2019) Bitte putz dringend mal die Innenseite deiner Smartwatch. Eine Uhrenfirma hat jetzt Armbänder auf Bakterien getestet. Und das Ergebnis ist erschreckend: Unter vielen Kunststoffbändern sind mehr Schmutz, Schimmel und schädliche Bakterien gefunden worden, als auf Klobrillen.

Gerade jetzt im Sommer sehr eklig. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Die Kombination Schweiß und Bakterien kann natürlich zu Hautirritationen führen. Leichte Rötungen, ein leichter Juckreiz. Wirklich gefährlich ist das aber natürlich nicht. Es ist eher ein Hygieneproblem.“

Noch schlimmer sieht es bei Festival-Armbändern aus. Auer sagt:
“Die werden natürlich von den Festival-Fans sehr gerne länger getragen. Aber unter diesem Stoff sammelt sich natürlich eine Menge an Schmutz, Bakterien und abgestorbenen Hautzellen. Spätestens nach einer Woche sollte man die Bänder abnehmen.“

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor