Armbänder dreckiger als Klos

Pfui, pfui, pfui

Bitte putz dringend mal die Innenseite deiner Smartwatch. Eine Uhrenfirma hat jetzt Armbänder auf Bakterien getestet. Und das Ergebnis ist erschreckend: Unter vielen Kunststoffbändern sind mehr Schmutz, Schimmel und schädliche Bakterien gefunden worden, als auf Klobrillen.

Gerade jetzt im Sommer sehr eklig. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Die Kombination Schweiß und Bakterien kann natürlich zu Hautirritationen führen. Leichte Rötungen, ein leichter Juckreiz. Wirklich gefährlich ist das aber natürlich nicht. Es ist eher ein Hygieneproblem.“

Noch schlimmer sieht es bei Festival-Armbändern aus. Auer sagt:
“Die werden natürlich von den Festival-Fans sehr gerne länger getragen. Aber unter diesem Stoff sammelt sich natürlich eine Menge an Schmutz, Bakterien und abgestorbenen Hautzellen. Spätestens nach einer Woche sollte man die Bänder abnehmen.“

NÖ: Fahndung nach Schläger-Trio

Wiener schwer zugerichtet

Grundwehrdienst "unattraktiv"

Darum will keiner zum Heer

Mordprozess: 25x zugestochen

Ex vor Augen des Kindes getötet

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig