Arzt aus NÖ stirbt an Corona

Ruf nach mehr Schutz

(06.04.2020) Jetzt ist erstmals auch ein heimischer Arzt am Corona-Virus gestorben. Es soll sich um einen 69-jährigen Hausarzt aus Niederösterreich handeln. Der in seiner Heimatgemeinde sehr beliebte und angesehene Mediziner soll sich bis zuletzt in seiner Ordination um Patienten gekümmert haben. Jetzt ist er an den Folgen der Covid19-Erkrankung verstorben.

Die Ärztekammer trauert, kritisiert zeitgleich aber auch die fehlenden Schutzmaßnahmen für niedergelassene Ärzte, so Kammerpräsident Thomas Szekeres:
"Wir sind alle sehr traurig und bestürzt. Wir weisen aber an dieser Stelle auch darauf hin, dass wir ausreichend Masken und Schutzkleidung für niedergelassene Ärzte benötigen. Nur so können die Mediziner sich selbst und ihre Patienten schützen."

(mc)

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar