Arzt in Klinik erstochen

Messerangriff während Vortrag

(20.11.2019) Schock für die Zuschauer eines Vortrages in einer Berliner Privatklinik!

Der Chefarzt Fritz von Weizsäcker ist gestern während seines Vortrages zum Thema „Fettleber“ erstochen worden. Bei dem Opfer handelt es sich um den Sohn des ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker.

Laut Polizei ist der Tatverdächtige ein 57-jähriger Mann, der zuvor noch nicht amtsbekannt gewesen sei. Er sei plötzlich aufgesprungen und habe sofort auf von Weizsäcker eingestochen. Vergebens haben die Zuschauer noch versucht einzuschreiten. Ein Polizist im Publikum ist beim Versuch zu helfen, selbst schwer verletzt worden. Der 59-jährige Chefarzt stirbt trotz Reanimierungsversuchen durch Notärzte des Klinikums an Ort und Stelle.

Der Täter wird nun einem Haftrichter vorgeführt. Weitere Hinweise zur Identität und Motiv der Tat sind noch nicht bekannt.

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen

Urologe muss zahlen

50.000€ für das Opfer

USA impft Kinder

mit Pfizer

Tempo 30 in ganz Spanien

"Slow down" in allen Orten

Amazon vernichtet Fake-Produkt

Kampf gegen Piraterie

E-Bike-Tour im Schneechaos

Kopfschütteln bei Bergrettung

CoV: Sollen wir entscheiden?

Volksabstimmung über Gesetze

Lego-Steine für Häftlinge

"Kreativität & Konzentration"