Arzt soll Buben missbraucht haben

(15.06.2018) Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen einen Kinderarzt in Kärnten. Der Mediziner soll sich am Klinikum Klagenfurt an einem 12-jährigen Buben vergangen haben. Das Kind soll wegen Bauchschmerzen ins Spital gekommen sein. Während der Untersuchung soll der Arzt dann aber eine geschlechtliche Handlung durchgeführt haben.

Christian Spitzer von der Kärntner Krone:
“Der ganze Vorfall soll im Jahr 2016 passiert sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auf Hochtouren, für den Mediziner gilt aber die Unschuldsvermutung.“

Der Fall ist erst jetzt aufgeflogen, da der Bub erneut ins Krankenhaus musste. Er hat erklärt, dass er auf keinen Fall von einem Mann untersucht werden wolle. Daraufhin hat es Nachforschungen gegeben.

Das Krankenhaus hat den Arzt sofort entlassen.

Bussi Bussi: Wird das wieder?

So begrüßen wir uns künftig

Impf-Wille: Sorge um 2. Pieks

Warnung vor Schlendrian

Skurrile Idee

Schloss Dracula impft

Trauer bei den Obamas

Hund Bo ist gestorben

Lockerungen für wenige

Ab heute in Deutschland

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand