Arzt soll Buben missbraucht haben

krankenhaus stethoscope 840125 960 720

(15.06.2018) Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen einen Kinderarzt in Kärnten. Der Mediziner soll sich am Klinikum Klagenfurt an einem 12-jährigen Buben vergangen haben. Das Kind soll wegen Bauchschmerzen ins Spital gekommen sein. Während der Untersuchung soll der Arzt dann aber eine geschlechtliche Handlung durchgeführt haben.

Christian Spitzer von der Kärntner Krone:
“Der ganze Vorfall soll im Jahr 2016 passiert sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auf Hochtouren, für den Mediziner gilt aber die Unschuldsvermutung.“

Der Fall ist erst jetzt aufgeflogen, da der Bub erneut ins Krankenhaus musste. Er hat erklärt, dass er auf keinen Fall von einem Mann untersucht werden wolle. Daraufhin hat es Nachforschungen gegeben.

Das Krankenhaus hat den Arzt sofort entlassen.

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"