„Arzt" verkauft Corona-Impfung

Festnahme

(21.03.2020) In Guatemala soll ein Mann versucht haben, angebliche Impfungen gegen das Coronavirus zu verkaufen. Der „angebliche Arzt“ wurde im Ort Chisec im Zentrum des mittelamerikanischen Landes festgenommen, so die Polizei. Die Bewohner hatten ihn angezeigt, weil er sie betrügen wollte.

Örtliche Medien haben ein Video aus den Sozialen Netzwerken veröffentlicht, in dem der Mann eine Impfkampagne in Chisec ankündigt. Die Preise seien sehr vernünftig, sagte er.

Lass dich bitte nicht täuschen, noch gibt es keinen Impfstoff gegen da Coronavirus.

(mt/apa)

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung

Spiderman trifft Papst

sorgt für Aufsehen

Nach 1 Corona-Fall:

Stadt verordnet Maßnahmen

Spanferkel Statue ärgerlich

Tierschützer laufen Sturm

Wega Einsatz nach Streit

PKW-Lenker und Waffen