Irre: Arztsuche mit Emojis

(23.03.2017) Bald suchen wir den richtigen Arzt womöglich nur noch per Emoji. Eine absolut Irre-App-Idee hat jetzt die US-Firma Zocdoc: User sollen ihr aktuelles Leiden dabei nämlich nur noch per kleinen Bildchen ausdrücken und so den richtigen Doc in ihrer Nähe vorgeschlagen bekommen. Wer etwa Magenprobleme hat, sendet das braune Häufchen-Emoji. Die App gibt’s derzeit nur in den USA und soll Patienten die Hürde nehmen, sich an einen Arzt zu wenden.

Immer wieder schildern User ihre Probleme ja stattdessen in Internet-Foren und bekommen von der Community dann absolute Schocker-Diagnosen gestellt. Das könnte jedoch bei Zocdoc passieren. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Ich glaube, dass das Konzept durchaus machbar ist. Allerdings wird sich das in der Praxis bestimmt nicht durchsetzen. Denn je einfacher eine Kommunikation ist, desto falscher wird sie auch. Und jetzt eine Diagnose aufgrund eines Emojis zu bekommen wird auf Dauer auch nicht sinnvoll sein."

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Junge Frau missbraucht

Drei Jahre Haft für Wiener Taxler

Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

Affenpocken in Österreich

198 Fälle, 57 wieder genesen

Wollte "Aussicht genießen"

Mann klettert auf Stephansdom

Wird Moskau abziehen?

Rund um AKW Saporischschja

Baby erlitt Schütteltrauma

Mutter in U-Haft

Geringe Überlebenschance

Anne Heche im Sterben!