Aspirin erhöht Hautkrebs-Risiko

(23.05.2018) Zu viel Aspirin erhöht das Hautkrebs-Risiko bei Männern! Das behaupten jetzt zumindest Wissenschaftler aus den USA. In den Staaten sollen viele Menschen täglich eine Mini-Dosis Aspirin einnehmen. So will man sich vor einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall schützen.

Doch jetzt hat man herausgefunden, dass Männer, die täglich Aspirin einnehmen, ein doppelt so hohes Melanom-Risiko haben. Bei Frauen gibt es diesen Effekt übrigens nicht.

Über die Ursachen kann bisher nur spekuliert werden.

Aspirin erhöht Hautkrebs-Risiko 2

Hautärztin Sylvia Perl-Convalexius:
"Eine Studie allein ist einfach zu wenig. Da braucht es mehr Untersuchungen. Aber nachdem es nur bei Männern auftritt, könnte schon eine hormonelle Geschichte dahinterstecken."

Die US-Forscher vermuten übrigens, dass Männer weniger von einem bestimmten hautschützenden Enzym bilden könnten als Frauen.

Demos gegen Impfpflicht

AUT: "kleine Warnstreiks"

Teure Handys am Wunschzettel

1.000 € und mehr

4-Jähriger stirbt an Corona

Vorerkrankung am Herzen

Alle lieben homeoffice!

Spart Co2 und Zeit

Impfpflicht in der EU?

Ursula von der Leyen prüft!

Femizide: Neue Erkenntnisse

Wien und Tirol

FPÖ: Vorsichtiges Impf-Pro

"Werde mich an Gesetz halten"

Handel: Sonntagsöffnung 19.12?

Lockdown-Kompensation