Asyl: Wie schwul muss man sein?

(24.08.2018) Wie schwul muss man sein, um Asyl zu bekommen? Schon wieder soll ein Mann abgeschoben werden, weil die Beamten ihm nicht glauben, dass er homosexuell ist. Letzte Woche ist ein Flüchtling in Wr. Neustadt der Behörde “nicht homosexuell genug“ gewesen. Jetzt ist ein Iraker in Graz plötzlich “zu schwul“. Sein Verhalten sei demnach “überzogen mädchenhaft“.

Ein Skandal, sagt Joe Niedermayer von der homosexuellen Interessensgemeinschaft “RosaLila Pantherinnen“:
“Wir kennen ihn, er arbeitet bei uns und berät auch andere homosexuelle Flüchtlinge. Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass er schwul ist.“

Das Problem: Homosexualität lässt sich halt nicht messen, sagt Niedermayer:
“Die Beamten sind teilweise schlecht ausgebildet und haben eben ein Bild im Kopf, wie sich ein Schwuler oder eine Lesbe geben muss. Das ist natürlich absurd, denn jeder Mensch ist völlig anders.“

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom