Lufthansa Group macht's vor

Gendergerechte Sprache

(13.07.2021) "Liebe Damen und Herren"- mit dieser Begrüßung ist jetzt Schluss! Zumindest beim Lufthansa-Konzern, zu dem auch Austrian Airlines (AUA) gehört. Die Fluggesellschaft verzichtet zukünftig auf die gängige Begrüßungsform. Auch die englische Form "Ladies and Gentlemen" soll der Vergangenheit angehören.

geschlechtsneutrale Sprache an Bord

Die Crews sollen ihre Gäste in Zukunft mit geschlechtsneutralen Formulierungen an Bord willkommen heißen. Die neue Regelung gilt für alle beteiligten Airlines, einschließlich der AUA, Swiss; Eurowings und Brussels Airlines.

(MB)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?