Lufthansa Group macht's vor

Gendergerechte Sprache

(13.07.2021) "Liebe Damen und Herren"- mit dieser Begrüßung ist jetzt Schluss! Zumindest beim Lufthansa-Konzern, zu dem auch Austrian Airlines (AUA) gehört. Die Fluggesellschaft verzichtet zukünftig auf die gängige Begrüßungsform. Auch die englische Form "Ladies and Gentlemen" soll der Vergangenheit angehören.

geschlechtsneutrale Sprache an Bord

Die Crews sollen ihre Gäste in Zukunft mit geschlechtsneutralen Formulierungen an Bord willkommen heißen. Die neue Regelung gilt für alle beteiligten Airlines, einschließlich der AUA, Swiss; Eurowings und Brussels Airlines.

(MB)

Ehrenbürger Clooney

George packt an nach Unwetter

Sauber oder Saubär?

Kutcher packt aus.

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs