AUA verlängert Flugpause

vorerst bis Ende Mai

(29.04.2020) Die Austrian Airlines hebt frühestens im Juni wieder ab. Linienflüge bleiben aufgrund der Coronakrise nämlich mindestens den ganzen Mai ausgesetzt. Die AUA habe sich dazu entschieden, die Einstellung des regulären Flugbetriebs um weitere zwei Wochen, vom 18. Mai bis zum 31. Mai, zu verlängern.

Wizz Air hebt ab 1. Mai wieder ab

Die AUA und die Ryanair-Tochter Laudamotion haben den Linienflugbetrieb nach Ausbruch des Coronavirus in Europa eingestellt. Der ungarische Konkurrent Wizz Air will dagegen ab 1. Mai wieder Flüge ab Wien durchführen. Allerdings waren auch Flüge zu Zielen geplant, für die es ein Landeverbot und eine explizite Reisewarnung gibt. Mittlerweile wurde ein Großteil der Flüge wieder verschoben.

bis 2023 kein Normalzustand

Aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen sei weiterhin keine Nachfrage nach Flugreisen in Sicht, teilte die AUA mit. Die Fluglinie verwies darauf, dass das österreichische Gesundheitsministerium angekündigt habe, dass die aktuellen Landeverbote ebenfalls noch länger aufrecht bleiben sollen. Aber auch danach ist nicht mit einer Rückkehr zur Normalität zu rechnen. Die AUA geht von einem langsamen Neustart aus und rechnet damit, dass sich das Geschäft frühestens 2023 normalisiert.

(apa/ak)

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet