Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

(18.10.2019) Gleich zweimal ist eine junge Kärntnerin auf Dating-Portalen böse abgezockt worden. Die 24-Jährige lernt zunächst einen angeblichen Unternehmer aus Deutschland kennen. Bei einem Treffen gibt sie ihm Geld, anschließend kommt es übers Netz immer wieder zu neuen Forderungen und die Kärntnerin zahlt und zahlt. Dann lernt sie auch noch über ein anderes Portal den vermeintlichen Sohn eines milliardenschweren Ölscheichs kennen. Der fordert für ein von ihm geplantes Geschäft (trotz seines angeblich so wohlhabenden Vaters) 33.000 Euro von der Kärntnerin.

Zum Glück kommen ihre Eltern dahinter und stoppen den Wahnsinn. Christian Leitgeb von der Kärntner Polizei:
"Es ist dann zu keiner weiteren Geldüberweisung mehr gekommen. Die 24-jährige wird von ihren Eltern als internetsüchtig bezeichnet."

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?