Haarfarbe: Was kommt an?

(31.10.2013) Die alten Haarfarben-Klischees für Frauen stimmen offenbar immer noch: 'miss'-Redakteurin Sarah Gasser hat den Selbsttest gemacht. Die Natur-Blondine hat sich Perücken geschnappt und die Männerwelt ausspioniert. Das Ergebnis: Blondinen werden oft angesprochen, was sie reden, ist allerdings oft Nebensache. Dunkelhaarige Frauen werden zwar seltener angesprochen, überzeugen aber im Gespräch. Rot wirkt faszinierend und zieht Männer an. Sarahs Fazit:

‚Wenn man gern im Mittelpunkt steht, würde ich auf alle Fälle Rot empfehlen. Das kam wirklich sehr gut an. Ich persönlich würde mir die Haare, nachdem ich ja mit blonden Haaren nicht nur positives Feedback bekommen habe, wahrscheinlich einmal dunkel färben. Es war einfach interessant zu sehen, dass die Leute dann leichter mit einem reden und irgendwie davon ausgehen, dass man – so dumm es klingt – wirklich eine Spur klüger ist als eine Blondine.'

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival