Haarfarbe: Was kommt an?

(31.10.2013) Die alten Haarfarben-Klischees für Frauen stimmen offenbar immer noch: 'miss'-Redakteurin Sarah Gasser hat den Selbsttest gemacht. Die Natur-Blondine hat sich Perücken geschnappt und die Männerwelt ausspioniert. Das Ergebnis: Blondinen werden oft angesprochen, was sie reden, ist allerdings oft Nebensache. Dunkelhaarige Frauen werden zwar seltener angesprochen, überzeugen aber im Gespräch. Rot wirkt faszinierend und zieht Männer an. Sarahs Fazit:

‚Wenn man gern im Mittelpunkt steht, würde ich auf alle Fälle Rot empfehlen. Das kam wirklich sehr gut an. Ich persönlich würde mir die Haare, nachdem ich ja mit blonden Haaren nicht nur positives Feedback bekommen habe, wahrscheinlich einmal dunkel färben. Es war einfach interessant zu sehen, dass die Leute dann leichter mit einem reden und irgendwie davon ausgehen, dass man – so dumm es klingt – wirklich eine Spur klüger ist als eine Blondine.'

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr

Slowenien: Was ist mit Grenze?

Bürgermeister fordern Öffnung

Pingeliges Essen bei Kindern

wächst sich nicht immer raus

Mega-Wirbel um Poolparty

Krasses Video aus den USA