Aufnahmestopps in Tierheimen

Teuerung: Lage dramatisch

(07.09.2022) Immer mehr Tierheime verhängen Aufnahmestopps! Das unüberlegte Haustier-Anschaffen während der Corona-Pandemie und jetzt auch noch die Teuerung sorgen für eine dramatische Situation: In den letzten Wochen haben bereits mehrere Tierheime in Niederösterreich, Kärnten und Tirol die Reißleine gezogen und Aufnahmestopps verhängt. Die Heime platzen bereits aus allen Nähten, wegen der Teuerung gibt es jetzt zusätzliche Anfragen, da sich viele Menschen ihr Haustier nicht mehr leisten können.

Es braucht dringend Lösungen, sagt Veronika Weissenböck von Vier Pfoten:
"Wir befürchten nämlich, dass sonst sehr viele Tiere einfach ausgesetzt werden. Das darf nicht passieren, es ist auch strafbar. Es gibt genug Unterstützungsmöglichkeiten."

(mc)

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker