Tirol: Aufräumarbeiten nach Unwetter

Nach der Unwetter-Katastrophe in Tirol laufen die Aufräumarbeiten. Die Schäden gehen in die Millionen. Die heftigen Regenfälle in der Nacht auf Montag haben vor allem die Orte Sellrain und See im Paznaun verwüstet. Der Bach ‚Melach‘ hat sich in eine riesige Mure verwandelt. Steine wurden mitgerissen und sind gegen Häuser gedonnert, einige Gebäude sind weggerissen oder komplett verschlammt worden. Viele Familien haben sich in letzter Sekunde gerettet.

Andreas Moser von der Tiroler Krone war in Sellrain vor Ort. Er sagt:
“Wir haben eine Familie getroffen, die hat uns erzählt, dass sie wirklich in letzter Sekunde ins Freie gelaufen ist. Die Leute sind wirklich im strömenden Regen aus dem Haus in den Wald gelaufen. Andere haben sich in den ersten Stock gerettet und hatten Glück, dass der erste Stock verschont geblieben ist. Also es waren wirklich dramatische Szenen, die sich da abgespielt haben.“

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die ganze Story liest du auch in der heutigen Tiroler Krone.

Für die Betroffenen der Unwetter-Katastrophe wurden Spendenkonten eingerichtet:
Gemeinde See: IBAN: AT89 3624 8000 0042 5090
(Raiffeisenbank Paznaun)

Gemeinde Sellrain:
IBAN: AT44 3626 0000 0070 1805 BIC: RZTIAT22260

site by wunderweiss, v1.50