Aufreger: Breitbeinige Männer in der U-Bahn

U-Bahn-Aufreger in New York: Männer, die übertrieben breitbeinig dasitzen, sorgen zunehmend für Empörung. Erstens nehmen sie zu viel Platz für andere Fahrgäste weg, andererseits fühlen sich vor allem Frauen dadurch gestört. Das Phänomen wird „Manspreading“ genannt. Unter dem Motto: „Männer, schließt die Beine!“ hat New Yorks U-Bahn nun sogar eine Kampagne dagegen gestartet.

Schauspielerin Kelley Rae O'Donnell stört „Manspreading“ seit Jahren. Sie twittert regelmäßig Fotos von Männern, die das machen:
“Ich habe begonnen, diese Fotos zu machen, weil die meisten dieser Männer sich auch nicht anders hinsetzen würden, um für jemanden Platz zu machen. Warum die Männer so dasitzen? Da ist wohl die Anatomie schuld. Die Ausstattung, die braucht eben Platz.“

Man(n) stelle sich vor, Frau mache das ;)

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Keller-Verlies: Warum?

"Tätern geht es um Macht"

Kündigung per Taxi ins Spital

4-fach-Mama nach OP Job los

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

Achtung: E-Mail Betrugsmasche!

Polizei warnt User

Rauchverbot: Keine Ausnahme

Nachtgastro scheitert vor VfGH

Aniston: Erstes Insta-Pic

Es regnet Millionen Likes

Neuer Trend auf Pornhub

Keine Gesichter mehr

Fast blind durch Kontaktlinse

Hygiene: Sei nicht schlampig