Halb Bus, halb Boot

(29.10.2013) Eine neue geplante Touristenattraktion sorgt in Salzburg für hitzige Debatten! Ein Unternehmer will 14-mal am Tag einen sogenannten Amphibienbus in die Salzach schicken. Das Fahrzeug ist halb Bus, halb Boot und bietet Platz für 26 Menschen. Noch gibt es kein endgültiges grünes Licht für das Projekt, die Aufregung ist aber schon groß. Landesfischermeister Gerhard Langmaier sagt, der Bus sei eine Riesenbelastung für die Umwelt. Beim An- und Ablegen würde er ständig das Wasser aufwühlen:

"Das ist ein Bereich, der permanent trüb ist und wo permanent eine Unruhe besteht. Kleine Wassertiere können sich dort nicht halten. Sie können dort keine Nahrung suchen und auch nicht fortpflanzen. Die Fische sind eh schon sehr eingeengt in der Salzach."

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt