Aufregung um 'Vergewaltigungsvideo'

(28.11.2014) Riesen Aufregung um einen Polizei-Film in Ungarn. Die dortigen Behörden haben einen Clip produziert, der eigentlich helfen soll, Vergewaltigungen zu verhindern. Das Video sorgt allerdings für grenzenlose Empörung, denn darin werden die Opfer zu Tätern gemacht. Die Botschaft ist folgende: Mädchen, die sich sexy kleiden und Alkohol trinken, müssten sich nicht wundern, dass sie ins Visier eines Sexualverbrechers geraten. Sie seien an der Vergewaltigung also selbst schuld.

Am Ende des Films steht schwarz auf weiß: „Du bist verantwortlich, du kannst etwas dagegen tun."

Das umstrittene Video soll künftig sogar an ungarischen Schulen gezeigt werden, die Kritik ist groß.

Was sagst du zu dem Clip und seiner Botschaft? Red' mit auf Facebook in unserer kronehit.at. News-Update-Gruppe!

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug