Aufregung um 'Vergewaltigungsvideo'

(28.11.2014) Riesen Aufregung um einen Polizei-Film in Ungarn. Die dortigen Behörden haben einen Clip produziert, der eigentlich helfen soll, Vergewaltigungen zu verhindern. Das Video sorgt allerdings für grenzenlose Empörung, denn darin werden die Opfer zu Tätern gemacht. Die Botschaft ist folgende: Mädchen, die sich sexy kleiden und Alkohol trinken, müssten sich nicht wundern, dass sie ins Visier eines Sexualverbrechers geraten. Sie seien an der Vergewaltigung also selbst schuld.

Am Ende des Films steht schwarz auf weiß: „Du bist verantwortlich, du kannst etwas dagegen tun."

Das umstrittene Video soll künftig sogar an ungarischen Schulen gezeigt werden, die Kritik ist groß.

Was sagst du zu dem Clip und seiner Botschaft? Red' mit auf Facebook in unserer kronehit.at. News-Update-Gruppe!

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien

Voller Präsenzunterricht

Alle wieder im Klassenzimmer