Aufregung um 'Vergewaltigungsvideo'

(28.11.2014) Riesen Aufregung um einen Polizei-Film in Ungarn. Die dortigen Behörden haben einen Clip produziert, der eigentlich helfen soll, Vergewaltigungen zu verhindern. Das Video sorgt allerdings für grenzenlose Empörung, denn darin werden die Opfer zu Tätern gemacht. Die Botschaft ist folgende: Mädchen, die sich sexy kleiden und Alkohol trinken, müssten sich nicht wundern, dass sie ins Visier eines Sexualverbrechers geraten. Sie seien an der Vergewaltigung also selbst schuld.

Am Ende des Films steht schwarz auf weiß: „Du bist verantwortlich, du kannst etwas dagegen tun."

Das umstrittene Video soll künftig sogar an ungarischen Schulen gezeigt werden, die Kritik ist groß.

Was sagst du zu dem Clip und seiner Botschaft? Red' mit auf Facebook in unserer kronehit.at. News-Update-Gruppe!

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer