Augen-Op bei blindem Äffchen

(14.11.2017) Er ist fast blind gewesen, jetzt kann er sogar sicher von Ast zu Ast springen. Die Geschichte von Äffchen Shomari sorgt im Netz für Furore. Das zweijährige Tier aus dem Krefelder Zoo hat an grauem Star gelitten. So stark, dass er quasi blind gewesen ist. Shomari hat nur noch hell und dunkel unterscheiden können. In seinem Gehege ist er immer wieder gegen die Wand gelaufen.

Eine Op? Eigentlich unmöglich, denn die Augen des Äffchens sind viel zu klein für den schwierigen Eingriff. Doch Ärzte an einer Tierklinik in Duisburg wagen dennoch die Operation…

Augen-OP bei blindem Äffchen 2

Und die Ärzte schaffen die Sensation: Shomari kann wieder sehen und führt jetzt – nur wenige Wochen nach der Op – ein völlig neues Leben, sagt Petra Schwinn vom Krefelder Zoo:
“Zuvor ist er nur mit seiner Mutter zusammen gewesen. Jetzt tobt er mit seiner ganzen Familie durchs Gehege. Er kann alles nutzen, er springt von Ast zu Ast, es geht ihm wirklich hervorragend.“

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City