Aus & Vorbei mit E-Zigaretten?

1. US-Bundesstaat: Verbot!

Pass auf, wo du deine E-Zigarette kaufst! In den USA könnte das nach hunderten Fällen von schweren Lungenerkrankungen jetzt zu Problemen führen. Der erste US-Bundesstaat zieht nämlich Konsequenzen und verbietet den Verkauf von E-Tschick. Massachusetts zieht das Verbot komplett durch und verhängt es für jegliche Art von Elektrozigaretten, New York und Michigan haben “nur“ ein Verbot von aromatisierten E-Zigaretten verhängt.

Gouverneur Charlie Baker spricht von einem Gesundheitsnotstand, da zahlreiche Menschen in den letzten Wochen nach dem Rauchen mit Lungenerkrankungen zu kämpfen hatten. Mehrere Patienten sind sogar daran gestorben. Was die Lungenprobleme genau auslöst, ist noch nicht geklärt. Keine E-Zigaretten daher bis zum 25. Jänner, so das Fazit.

Der Gouverneur möchte prüfen lassen, was genau die Menschen krank macht und wie die Produkte besser reguliert werden können. Das ist seiner Meinung nach der einzig logische Entschluss, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

E-Zigaretten sind gerade in letzter Zeit immer beliebter geworden. Gerade Elektrozigaretten mit süßlichen oder nach Menthol schmeckenden Zusatzstoffen sind bei den Teenies mega-beliebt.

Bereits Ende Juli hat es das erste Mal geheißen: Halt, Stopp, da stimmt etwas nicht. Die Gesundheitsbehörden haben Alarm geschlagen, denn bei vielen Nutzern sind das erste Mal starke Atemprobleme und Brustschmerzen aufgetaucht. Viele Raucher müssen sogar künstlich beatmet werden. Die US-Regierung hat ein landesweites Verbot von E-Tschick mit Aromastoffen angekündigt.

Das Verbot sorgt für Riesen-Aufruhr. Befürworter der E-Zigarette argumentieren, dass sie deutlich weniger gesundheitsschädlich als herkömmliche Zigaretten sei und Rauchern dabei helfen könne, von der Tabaksucht loszukommen. Für viele Shopbetreiber bedeutet das Verbot eine große Katastrophe. So berichtet ein Verkäufer, dass er nur noch Glaspfeifen verkaufen kann und wahrscheinlich sein Geschäft dicht machen muss.

WhatsApp-Update

4 neue Funktionen

Debatte um Philippa Strache

Vilimsky verteidigt 9.500€

Pornhub streicht Anbieter

"Girls Do Porn"

Vorsicht: Fake-Gewinnspiel!

Media Markt warnt

Neuer Dating-Trend: "Fizzing"

= Funkstille

OÖ: Verdächtiger gefasst!

Zwei Messerattacken

Mord: 3-fach Mama vor Gericht

Frau Schädel eingeschlagen

Mars will Fabrik schließen

110 Mitarbeiter betroffen