Aus für das Binnen-I?

(18.03.2014) Weibliche Formen in der geschriebenen Sprache könnten bald verschwinden. Das sogenannte "Binnen-I" soll abgeschafft werden! Also das großgeschriebene I mitten im Wort, das Männer und Frauen gleichermaßen einschließt - zum Beispiel bei "ÖsterreicherInnen". Die Abschaffung schlägt das Normungsinstitut Austrian Standards vor. Auch das höhergestellte kleine a bei der Abkürzung für Magistra sei eigentlich nicht notwendig. Der Vorschlag ist aber erst in Diskussion, heißt es.

Karl Grün vom Normungsinstitut Austrian Standards betont außerdem:
"Grundsätzlich ist es so, dass die Ö-Normen bei uns, aber nicht von uns entwickelt werden. Die Vorschläge kommen von Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Behörden, der Prüfstellen und der Wissenschaft."
Bis 31. März können interessierte BürgerInnen zu der Debatte Stellung nehmen. Hier der Link dazu.

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt bald auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach