Aus für das Binnen-I?

(18.03.2014) Weibliche Formen in der geschriebenen Sprache könnten bald verschwinden. Das sogenannte "Binnen-I" soll abgeschafft werden! Also das großgeschriebene I mitten im Wort, das Männer und Frauen gleichermaßen einschließt - zum Beispiel bei "ÖsterreicherInnen". Die Abschaffung schlägt das Normungsinstitut Austrian Standards vor. Auch das höhergestellte kleine a bei der Abkürzung für Magistra sei eigentlich nicht notwendig. Der Vorschlag ist aber erst in Diskussion, heißt es.

Karl Grün vom Normungsinstitut Austrian Standards betont außerdem:
"Grundsätzlich ist es so, dass die Ö-Normen bei uns, aber nicht von uns entwickelt werden. Die Vorschläge kommen von Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Behörden, der Prüfstellen und der Wissenschaft."
Bis 31. März können interessierte BürgerInnen zu der Debatte Stellung nehmen. Hier der Link dazu.

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten