Aus für Duft-U-Bahn!

Hallo Schweißgeruch

(05.08.2019) 21.000 Teilnehmer sind gegen beduftete U-Bahnen!

Mhhh lecker, Schweiß! Der Geruch nach stinkenden und verschwitzten Menschen steht im Sommer ja leider an der Tagesordnung. Der Versuch, duftende U-Bahnen in Wien einzuführen, wird aber nichts. Das Projekt bekommt von den Fahrgästen dann doch mehr Daumen nach unten als nach oben. Schweiß statt Parfum?

Von 3. Juli bis Monatsende haben die Wiener Linien insgesamt vier U-Bahn-Züge - je zwei auf der U1 und der U6 - durch die Stadt brausen lassen, die mit den Düften "Relax", "Energize", "Fresh White Tea" und "Happy Enjoy" angereichert waren. Im Internet haben die Fahrgäste darüber abstimmen können, ob ihnen das gefällt oder nicht. Das Online-Voting zeigt: 21.000 Teilnehmer wollen keine beduftete U-Bahnen, während 16.000 Menschen dafür sind.

Obwohl die Mehrheit dagegen war, wird es im September noch einmal ein kurzfristiges Revival geben. Man habe sich eine "coole Aktion" überlegt, "die Duft und Klimaschutz kombinieren", heißt es. Mehr Details werden aber vorerst nicht verraten.

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt

Polizist: Wandelndes Virus

So sorgt er für Ordnung

Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

Trump riegelt Hotspots nicht ab

über 2.000 Tote in USA

Internet-Hits zur Pandemie

von "My Corona" bis "Nabucco

NÖ: 50-Jährige angeschossen

von Ehemann

Beschränkungen in Europa

So lange dauern sie