Aus für Kasperl und Pezi

(03.09.2018) Riesen Schock für alle Kasperl-Fans! Die beliebte Handpuppe soll im April 2019 das letzte Mal Groß und Klein in der Wiener Urania zum Lachen bringen. Grund für das Aus: Theaterdirektor Manfred Müller geht in Pension und es hat sich bislang kein Nachfolger oder Käufer gefunden. Das Netz ist fassungslos. Und auch SPÖ-Abgeordneter Thomas Drozda will Kasperl und Pezi nicht so schnell aufgeben:

"Ich finde, sie gehören zu Wien dazu, wie der Prater zu Wien dazugehört. Das ist Teil unserer Kultur, Teil unserer Tradition. Sowas sperrt man nicht zu. Und wenn man da was tun kann dagegen, dann bin ich gerne bereit, mich da sehr zu engagieren."

Am Mittwoch möchte sich Drozda mit den Betreibern treffen, um eine mögliche Zukunft von Kasperl zu sichern.

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%

NÖ: 2-Jährige stürzt in Pool

Wurde sofort reanimiert!

Corona: Check von Kläranlagen

Welle ist deutlich größer!

Ben Stiller bei Selenskyj!

Filmstar: 'Du bist mein Held'