Aus für Liebesschlösser?

(12.08.2014) Kommt jetzt das Aus für die Liebesschlösser auf Brücken? In Paris ist ja jetzt eine Kampagne gegen die Vorhängeschlösser gestartet worden. Aus Angst um die bekannten Brücken fordert die Stadt Liebespaare dazu auf, lieber ein Selfie zu machen. Dieses kann dann auf einer eigens eingerichteten Internetseite veröffentlicht werden. Auch in Österreich gibt es den Trend der Liebesschlösser auf Brücken. Beispielsweise hängen tausende Verliebte in Salzburg Schlösser auf den Makartsteg, um ihrer Liebe Ausdruck zu verleihen.

Probleme gibt es derzeit aber nicht, so Johannes Greifeneder von der Stadt Salzburg:
“Wir sind noch weit davon entfernt, irgendwelche statischen Probleme zu haben. Deshalb werden wir die Liebespaare auch nicht daran hindern, Liebesschlösser aufzuhängen. Offenbar ist es so, dass auch junge Liebespaare lieber auf analoge Beweise vertrauen, als auf ein digitales Liebesselfie.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht